treffpunktfamilie 1

01.September 2020                                                                                              treffpunktfamilie 1

Liebe Eltern,

Foto von Gudrun Walser
Bildrechte: GW

für diejenigen, die mich nicht kennen, darf ich mich kurz vorstellen: Mein Name ist Gudrun Walser (Erzieherin, Sozialmusiktherapeutin, Psychologische Beraterin, Sprachfachraft) und ich bin mit der wunderbaren Aufgabe, einen Familientreffpunkt aufzubauen, betraut worden.

In der vergangenen Zeit mussten wir alle erfahren, was es heißt, wenn unsere sozialen Kontakte wegfallen. Für mich war es so, als hätte mir jemand "die Luft zum Atmen" genommen. Für uns Menschen sind Kontakte zu anderen ein wesentliches Bedürfnis.

Die Fähigkeit zu Empathie, zu sozialer Zusammenarbeit sind wichtige Erziehungsziele, die wir unseren Kindern vorleben und mitgeben wollen, damit sie sich zu "lebensfähigen" und "lebensbejahenden" Persönlichkeiten entwickeln können.

Vielleicht entsteht jetzt in eurem Bauch ein "Grummeln": das ist doch echt schwer; wird das bei meinem Kind gelingen; was kann/ muss ich dafür tun? Ja, eine große Herausforderung, die ihr zu Hause und wir in den Institutionen gemeinsam meistern können. 

Zwei kleine Kinder, die Bücher anschauen
Bildrechte: www.pixabay.com

Zuerst werden wenige, feste Bezugspersonen für ein Kind zum Modell und dieses Modell braucht eigentlich nur eins: Liebe! Schon früh entwickeln Kleinkinder Interesse an Beziehungen zu anderen Kindern und suchen deren Nähe. Die Fähigkeit zum Beziehungsaufbau ist vorhanden und es ist unsere Aufgabe, das im geeigneten Rahmen zu ermöglichen. Durch Beobachtung, Bewegung und Imitation werden Beziehungen, die anfangs noch sprunghaft und spontan stattfinden, aufgebaut.                       

Wie und was da unter Kindern geschieht, sich zart entwickelt, ist faszinierend und spannend: darum werdet zum/zur Beobachter/in: auf dem Spielplatz, bei einem Treffen mit einer anderen Familie und vor allem in der Eltern - Kind - Gruppe.

Handpuppe Engel EVI
Bildrechte: GW

Ich möchte euch einladen mit mir und "EVI" (Name eines kleinen Schutzengels; übersetzt heißt das "die Lebendige") viele weitere pädagogische Themen zu entdecken. Gerne dürft ihr euch mit Fragen, Themenvorschläge oder einfach nur mit einer Rückmeldung zu unserem Angebot per Mail (ebw.weilheim@elkb.de) mit dem Betreff "EVI" melden.

Wechselnde kleine Videos, pädagogische Gedankenspiele und eine Ideen-Box wollen euch beschenken und euch unterstützen in der großartigen Aufgabe, die ihr erfüllt: Begleiter eines kleinen Lebewesens zu sein.

Ihr seid also alle eingeladen, immer wieder auf einen Sprung auf unseren Internetseiten vorbeizuschauen. Und wenn es euch gefällt, dann sagt es einfach weiter...

Kind hüpft auf einem Hüpfball

Wenn ihr über unsere aktuellen Angebote im Treffpunkt Familienbildung: Eltern - Kind - Gruppen, Kleinkind - Gottesdienste, "Ausatmen-Ausruhen-Auftanken" für Mama oder Papa informiert sein wollt, dann lasst euch in unseren Mailverteiler eintragen (einfach eine kurze Mail schicken; s.o.) ...

"Ich geh auf dich zu und lade dich ein, und schon gehn wir nicht allein ...", so heißt es in unserem ersten Lied auf dem Video.

Mit dieser positiven Zusage grüße ich euch und freue mich auf unsere Begegnungen ...

Noten an der Wäscheleine

                       Eure 

                                Gudrun Walser

 

Ideen-Box:

Mobile mit Luftballons
Bildrechte: GW

Kleine Kinder sind schon sehr aufmerksame Beobachter!

Darum lieben sie Mobiles!

Lasst den Kindern Zeit, einfach „nur“ zu schauen…

Farben und Formen können vom Kind

beobachtet werden…

Du brauchst einen Kleiderbügel oder

einen Ast, sowie Faden und Tonpapier.

Schneide Kreis, Dreiecke, Vierecke in

verschiedenen Größen und Farben aus …

auch mit leicht aufgeblasenen Luftballons

oder mit kurzen, bunten, breiten Stoffbändern lässt sich ein kostengünstiges Mobile zaubern…

Viel Spaß!!!

 

Video zum Thema: