treffpunktfamilie 2

13. September 2020                                                                                   treffpunktfamilie 2

Die Aufgabe

Hand hält Kinderfüße
Bildrechte: www.pixabay.com

Im Video erleben wir unsere Kirchenmaus Nikolauser,

die sich mutig und neugierig einer Aufgabe widmet; sie nimmt eine Spur in Form eines Bahngleises wahr und hofft, dass sie zielführend ist; nicht wissend, was sie erwartet und wie anstrengend die Reise werden wird.

Als Eltern erwartet einen vom ersten Atemzug des Kindes an auch eine spannende Aufgabe: sie heißt Erziehung. Dieser Aufgabe muss man sich mutig und neugierig stellen, obwohl es keine große Vorbereitung oder eine konkrete Anleitung gibt.

Was genau ist denn Erziehung?

Hier eine Definition, die mir persönlich gut gefällt:

„Erziehung ist Anregung und ermutigende Hilfe für Kinder und Jugendliche durch Eltern und andere Erwachsene. Sie umfasst alle Bestrebungen, die zu einem selbständigen sowie eigen- und sozialverantwortlichen Leben in der Gesellschaft führen“. J. Frick

Das Ziel ist offensichtlich und kann sicherlich von uns unterschrieben werden, aber wie komme ich da hin?

Wie gerne würde ich euch ein Patentrezept anbieten, dann könntet ihr euch entspannt zurücklehnen und abwarten aber:

 Pustekuchen!

Leeres Rezeptblatt
Bildrechte: www.pixabay.com

Es gibt kein allgemein gültiges Rezept; es gibt die Möglichkeit, „unser Gleis“ als Orientierungshilfe zu nutzen. Jeder/e muss einen eigenen Weg finden und erforschen und diesen immer wieder überprüfen; manchmal hilft auch nur, einen anderen Weg einzuschlagen.

Das ist eine Herausforderung ~ eine spannende, lebendige, langanhaltende Herausforderung. Diese Suche ist interessanter und wichtiger als jeder Bungee-Sprung oder eine Gipfelbesteigung und vor allem steht am Ende da ein Menschenkind, dem wir möglichst viel eingepackt haben in seinen Lebensrucksack, den wir ausgerüstet haben, damit er Halt und Orientierung in seinem Leben findet.

Dass uns das gelingt, dafür brauchen wir Einfühlungsvermögen, Energie, Verstand, Geduld und einen „Schutzengel“ wie Evi (das können z.B.  Menschen sein, die uns begleiten: Großeltern, Erzieher, Seelsorger, Freunde, das können Fachbücher, Elternbriefe, Fortbildungen sein…)

Gleis und nebendran eine Spur
Bildrechte: www.pixabay.com

Ein wenig „Orientierung“ und „Schutz“ wollen wir vom ev. Bildungswerk anbieten und wir laden euch deshalb ein: zu kommen, zu erleben, zu erkennen …

In diesem Sinne wünsche ich uns eine gute Reise

Eure Gudrun Walser

 

Und demnächst:

Schauen wir zurück auf unsere eigene Erziehung: was davon nehme ich mit, was lasse ich lieber auf der Strecke und wie mag das klappen …

 

Ideenbox: Schutzengel -Würfel

Würfelvorlage zum Basteln
Bildrechte: GW
  • Vergrößere die Würfelvorlage und kopiere sie auf einen festeren Karton
  • Schreibe Schutzengelsprüche auf die Flächen, z. B:                                                    Du hast einen Engel, der dich bewacht. Er schützt dich mit Liebe bei Tag und bei Nacht.                                                                                                                              Ich begleite dich, unsichtbar halte ich deine Hand, "kleiner Schutzengel" werde ich genannt.                                                                                                                          Dieses kleine Engelein möchte dein Begleiter sein. Gibt immer sorgsam auf dich Acht, an jedem Tag. in jeder Nacht.                                                                                Ob heller Tag, ob dunkle Nacht, du bist von deinem Schutzengel stets bewacht. Ob Regen oder Sonnenschein; er wird immer bei dir sein.                                                  Wenn Sternenglanz erhellt die Nacht, ist es dein Engel, der über dich wacht.              Ich bin dein Schutzengel, der dir Sonnenlicht ins Herz bringt, und kleine Sterne des Glücks und der Hoffnung an den Himmel hängt.
  • Schmücke die Flächen mit kleinen Engelsbildern: z.B.:
    Bild von einem leuchtenden Engel
    Bildrechte: www.pixabay.com

   

                                                                                           

 


                                          

 

 

                                        

 Video zum Thema: