Medizinethische Fragen – Die Stimme der Kirche in der Gesellschaft

Durch das Prinzip der Subsidiarität sind die Kirchen eingebunden in den Sozialstaat. Darum ist es unabdingbar, dass die Kirchen mit staatlichen und gesellschaftlichen Stellen intensiven Austausch pflegen und sich zu ethischen Fragen, die auch politische Konsequenzen haben, positionieren. Am Beispiel des Deutschen Ethikrates soll gezeigt werden, wie das konkret geschieht.

Donnerstag, 21. Juni, 19.30 Uhr
Evangelisches Gemeindehaus, Münchener Straße 4, Weilheim

Referent: Prof. Dr. Martin Hein, Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Mitglied im deutschen Ethikrat, Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen, Lehrauftrag an der Universität Kassel mit Schwerpunkt Kirchengeschichte

Schreibe einen Kommentar

*