Weltgebetstag

Zukunftsplan: Hoffnung

Bild vom Weltgebetstag 2022
Bildrechte: Angie Fox

Frieden und Gerechtigkeit fördern zwischen Menschen, Völkern, Nationen Konfessionen und Religionen. Das treibt die von Frauen getragene christliche Basisbewegung des Weltgebetstags an.

Im Jahr 2022 stehen England, Wales und Nordirland im Mittelpunkt des Weltgebetstags. Unter dem Motto „Zukunftsplan: Hoffnung“ laden sie ein, den Spuren der Hoffnung nachzugehen. Sie erzählen uns von ihrem stolzen Land mit seiner bewegten Geschichte und der multiethnischen, -kulturellen und -religiösen Gesellschaft.

Aber mit den drei Schicksalen von Lina, Nathalie und Emily kommen auch Themen wie Armut, Einsamkeit und Missbrauch zur Sprache. „Gott hat einen Plan für uns und der heißt Hoffnung!“, erzählt Irene Tokarski, Geschäftsführerin des Deutschen Weltgebetstagskomitees, „So gerne will ich lernen, diesen Zukunftsplan Hoffnung zu schmieden! In all den scheinbar ausweglosen Situationen, für all die Fragen ohne Antworten, für die ungezählten Absagen, für die verlorenen Freundschaften — Zukunftsplan Hoffnung — das tut Not. Die Kraft der Hoffnung gibt uns eine neue Chance, lässt uns über uns hinauswachsen.“

 

Das Titelbild zum Weltgebetstag 2022 stammt von der britischen Künstlerin Angie Fox und ist eine Stickerei. In ihrem Bild mit dem Titel „I know the plans I have for you“ vereint die Künstlerin verschiedene Symbole für Freiheit, Gerechtigkeit und Gottes Friede und Vergebung.

An den Seminaren können Sie sich gemeinsam mit anderen auf den Weltgebetstag in Ihrer Gemeinde/Pfarrei vorbereiten. Sie bekommen Hintergrundinformationen über das Land und das Leben, lernen die Lieder des Weltgebetstags kennen und wie Sie die Liturgie in Ihrer Gemeinde/Pfarrei gestalten können. Gerne können Sie Ihr Musikinstrument mitbringen.

Die Referentinnen: Irene Beige, Gudrun Grill und Annette Herrmann freuen sich auf Sie!

 

Anmeldung 

!!!Aufgrund der Corona-Situation können die Seminare nicht präsent stattfinden!!!

Aber das  Seminar wird - wie es sich im vergangenen Jahr schon bewährt hat  -"online" stattfinden. 

Hinweis auf Anmeldeschluss am 9.1.2022
Bildrechte: GW

Bitte melden Sie sich zum Online - Seminar  möglichst bald, spätestens  bis zum 9. Januar 2022 über die Veranstaltung (s. unten) an. Klicken Sie dazu auf das Bild der Veranstaltung. Es öffnet sich ein Fenster. Wenn Sie dort nach unten scrollen, finden Sie den Link "für die Veranstaltung anmelden ...". Füllen Sie dort das Formular aus und senden Sie es nach dem Zwischenschritt zur Überprüfung der eingegebenen Daten ab. Damit Sie am Seminar teilnehmen können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse. Im Vorfeld der Veranstaltung senden wir Ihnen noch Unterlagen zu. Dafür tragen Sie bitte Ihre Postadresse ein.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Veranstaltungen